Liste der Kürzel für Merkmale und deren Erläuterung in der Schufa Auskunft

Schufa Statistik 2019

Liste der Kürzel für Merkmale und deren Erläuterung in der Schufa Auskunft

Die Schufa-Auskunft entscheidet in vielen Fällen darüber, ob ein Kunde einen Kredit oder Handyvertrag abschließen darf. Die Auskunft ist für Bürger einmal im Jahr kostenlos.
Wer sich etwa einen Fernseher auf Raten kauft, braucht eine Bestätigung, dass er die monatlichen Zahlungen auch begleichen kann. Die sogenannte Eigenauskunft stellen Auskunfteien aus – wie zum Beispiel die Schufa.
Einmal im Jahr können Verbraucher eine solche Bestätigung kostenlos von der Schufa anfragen.  Verbraucherzentralen raten sogar dazu, weil sehr oft Angaben falsch übermittelt und ausstehende Zahlungen bereits beglichen sind.  Die Bestätigung wird anhand von Schufa Scores und Wahrscheinlichkeitswerten bemessen. Je höher die Zahl ist, desto besser.

Wie bereits erwähnt, werden wir heute Aufschlüsselung von SCHUFA-Merkmalen detaliert betrachten.
Eine kurze Schufa Abkürzungsliste und erweiterte Liste der negativen und positiven Schufa Kürzeln haben wir bereits präsentiert.
Aufschlüsselung von #SCHUFA-Merkmalen. Volle #Liste für alle Fälle. Klick um zu Tweeten

  • 2W PLZ / Wohnort / Straße + Hausnummer des 2. Wohnsitzes
  • A1 Anfrage Betriebsmittelkreditlinie für Freiberufler
  • A2 Anfrage Betriebsmittelkreditlinie für Kleingewerbetreibende / Selbstständige
  • A3 Anfrage Investitionskredit bzw. Anfrage zu Mobilien-Leasing / Mietkauf für Freiberufler
  • A4 Anfrage Investitionskredit bzw. Anfrage zu Mobilien-Leasing / Mietkauf für Kleingewerbetreibende / Selbstständige
  • A7 Anfrage zur selbstschuldnerischen Bürgschaft für ein Unternehmen
  • AA Abweichende Anschrift zwischen Abfrage und gespeichertem Satz
  • AB Anfrage zur Bürgschaft bei Blankobauspardarlehen, nicht grundpfandrechtlich gesichertem Kredit oder Mobilien-Leasing / Mietkauf
  • AC Anfrage zu Kreditkarte
  • AG Anfrage zum Girokonto
  • AH Anfrage des Handels wegen Lieferung und Leistung
  • AI Anfrage Inkasso nach Verzug des Betroffenen und / oder nach Erteilung eines Inkassoauftrages bei unbestrittener Forderung
  • AK Anfrage zum Blankobauspardarlehen oder nicht grundpfandrechtlich gesichertem Kredit
  • AL Anfrage zum Mobilien-Leasing / Mietkauf
  • AN PLZ / Wohnort / Straße + Hausnummer der Anschrift
  • AR Anfrage zur Kreditkarte mit revolvierendem Kreditrahmen
  • AS Anfrage mit schriftlicher Begründung des berechtigten Interesses in anderen Fällen
  • AU Anfrage zu Vertragsverhältnissen, die gemeldet worden sind oder hätten gemeldet werden können, zur Kontrolle der eigenen Anfragen und Meldungen
  • AW Anfrage zu grundpfandrechtlich gesichertem Kredit
  • B1 Anfrage zum geschäftlichen Girokonto (für Freiberufler)
  • B2 Anfrage zum geschäftlichen Girokonto (für Selbstständige und Kleingewerbetreibende)
  • B3 Anfrage zum Leasing für geschäftliche Zwecke (für Freiberufler)
  • B4 Anfrage zum Leasing für geschäftliche Zwecke (für Selbstständige und Kleingewerbetreibende)
  • B5 Anfrage zur Kreditkarte für geschäftliche Zwecke (für Freiberufler)
  • B6 Anfrage zur Kreditkarte für geschäftliche Zwecke (für Selbstständige und Kleingewerbetreibende)
  • B7 Anfrage zum grundpfandrechtlich gesicherten Investitionskredit für geschäftliche Zwecke (für Freiberufler)
  • B8 Anfrage zum grundpfandrechtlich gesicherten Investitionskredit für geschäftliche Zwecke (für Selbstständige und Kleingewerbetreibende)
  • BP Bürgschaft für grundpfandrechtlich gesicherten Kredit
  • BS Basiskonto
  • BU Bürgschaft für Blankobauspardarlehen, nicht grundpfandrechtlich gesicherten Kredit oder Mobilien-Leasing / Mietkauf
  • BX Bürgschaft für Blankobauspardarlehen oder nicht grundpfandrechtlich gesicherten Kredit mit Endfälligkeit
  • BY Bürgschaft für grundpfandrechtlich gesicherten Kredit (ohne Betrag)
  • CA Kreditkartenkonto in Abwicklung
  • CC Kreditkarte bzw. Kreditkartenkonto
  • CR Kreditkarte mit revolvierendem Kreditrahmen
  • DC Dauerkonto des Handels
  • ER Erledigung einer Gesamtforderung
  • EV Gläubigerbefriedigung ausgeschlossen / nicht nachgewiesen / Eidesstattliche Versicherung
  • FS Fehlercode erscheint
  • FU Anfrage zu Vertragsverhältnissen mit Freiberuflern, die gemeldet worden sind oder hätten gemeldet werden können, zur Kontrolle der eigenen Anfragen und Meldungen
  • GA Girokonto in Abwicklung
  • GI Girokonto
  • GO Geburtsort
  • GP Pfändungsschutzkonto
  • GU Anfrage zu Vertragsverhältnissen mit Keingewerbetreibenden / Selbstständigen, die gemeldet worden sind oder hätten gemeldet werden können, zur Kontrolle der eigenen Anfragen und Meldungen
  • H2 Hinweis auf andere Person / Schreibweise
  • H3 allgemeine Hinweise
  • H5 Selbstdarstellung des Betroffenen
  • H6 Hinweis auf Anschriftenermittlungsauftrag
  • H7 Hinweis auf unterschiedliche Personen
  • H9 Hinweis auf weitere Anschriften / Personen
  • HA Hinweis auf Auslandsinformationen
  • HB Nichtabgabe der Vermögensauskunft oder Haftbefehl
  • HF Forward-Darlehen
  • HN mit Verpflichtungserklärung gesichertes Bauspardarlehen für Kreditnehmer
  • HP grundpfandrechtlich gesicherter Kredit
  • HY grundpfandrechtlich gesicherter Kredit (ohne Betrag)
  • IA Antrag auf Eröffnung eines (vereinfachten) Insolvenzverfahrens mangels Masse abgewiesen bzw. Einstellung eines (vereinfachten) Insolvenzverfahrens mangels Masse
  • IE (vereinfachtes) Insolvenzverfahren eröffnet
  • IS Insolvenzverfahren aufgehoben
  • K1 Betriebsmittelkreditlinie für Freiberufler
  • K2 Betriebsmittelkreditlinie für Kleingewerbetreibende / Selbstständige
  • K3 Investitionskredit bzw. Mobilien-Leasing / Mietkauffinanzierung für Freiberufler
  • K4 Investitionskredit bzw. Mobilien-Leasing / Mietkauffinanzierung für Kleingewerbetreibende / Selbstständige
  • K7 Selbstschuldnerische Bürgschaft für ein Unternehmen
  • KB Anfrage Basiskonto
  • KG Nichtratenkredite und Kredite auf Girokonten
  • KH Anfrage Immobilienkreditkonditionen
  • KK Anfrage Kreditkonditionen
  • KL Anfrage Leasingkonditionen
  • KM Missbrauch eines Kontos oder einer Karte durch den rechtmäßigen Kontoinhaber
  • KP Anfrage Pfändungsschutzkonto
  • KR Blankobauspardarlehen oder nicht grundpfandrechtlich gesicherter Ratenkredit
  • KW Konto in Abwicklung
  • KX Blankbauspardarlehen oder nicht grundpfandrechtlich gesicherter Kredit mit Endfälligkeit
  • M1 geschäftliches Girokonto für Freiberufler
  • M2 geschäftliches Girokonto für Selbstständige und Kleingewerbetreibende
  • M3 Leasing für geschäftliche Zwecke (für Freiberufler)
  • M4 Leasing für geschäftliche Zwecke (für Selbstständige und Kleingewerbetreibende)
  • M5 Kreditkarte für geschäftliche Zwecke (für Freiberufler)
  • M6 Kreditkarte für geschäftliche Zwecke (für Selbstständige und Kleingewerbetreibende)
  • M7 Grundpfandrechtlich gesicherter Investitionskredit für geschäftliche Zwecke (für Freiberufler)
  • M8 Grundpfandrechtlich gesicherter Investitionskredit für geschäftliche Zwecke (für Selbstständige und Kleingewerbetreibende)
  • MA Mitverpflichtung für ein Blankobauspardarlehen oder einen nicht grundpfandrechtlich gesicherten Ratenkredit
  • ML Mobilien-Leasing / Mietkauf
  • MW Möglicher neuer Wohnsitz
  • MX Mitverpflichtung für ein Blankobauspardarlehen oder einen nicht grundpfandrechtlich gesicherten Kredit mit Endfälligkeit
  • MY Mitverpflichtung für einen grundpfandrechtlich gesicherten Kredit (einschließlich der Bauspardarlehen mit Verpflichtungserklärung)
  • NA Neue Anschrift
  • OA Adressanfrage und/oder Lieferung von Amtsgerichtsdaten
  • OC Permanente Anschriftenaktualisierung und/oder Lieferung von Amtsgerichtsdaten
  • PV Person verstorben
  • RA Restschuldbefreiung angekündigt
  • RB Restschuldbefreiung erteilt
  • RI Rückgabe einer Forderung vom Inkassounternehmen / von einer internen Inkassostelle an den Gläubiger
  • RK Rahmenkreditvertrag mit einem Kreditinstitut
  • RV Restschuldbefreiung versagt
  • S1 Schuldner ist seiner Pflicht zur Abgabe der Vermögensauskunft nicht nachgekommen
  • S2 Gläubigerbefriedigung nach dem Inhalt des Vermögensverzeichnisses ausgeschlossen
  • S3 Gläubigerbefriedigung nicht innerhalb eines Monats nach Abgabe der Vermögensauskunft nachgewiesen
  • SC Scorewert, Risikoquote, Scorebereich
  • SD Saldo aus fälliger/rückständiger oder titulierter Forderung
  • SE Saldo nach gerichtlicher Entscheidung/Titulierung
  • SG Saldo nach Gesamtfälligstellung
  • SO Konto (Platzhalter für positives Untermerkmal)
  • ST ergänzt SCHUFA-Score bzw. Filtertext
  • SU Auftrag zur Anschriftenermittlung (mit Schuldsaldo) über einen Schuldner, der unter Hinterlassung von Verbindlichkeiten mit unbekannter Anschrift verzogen ist
  • SV Saldovergleich zur fälligen/rückständigen oder titulierten Forderung
  • SW Widerspruch zum titulierten Saldo
  • SZ Saldo durch Forderungszession verkauft
  • UF Uneinbringliche titulierte Forderung
  • UI Übergabe einer Forderung an ein Inkassounternehmen / eine interne Inkassostelle zur Beitreibung
  • US Uneinbringlicher Saldo ohne Titel nach SG
  • VA PLZ / Wohnort / Straße + Hausnummer der Voranschrift
  • WS Betroffener widerspricht beim Vertragspartner gegen den von diesem gemeldeten Saldo
  • WV Betroffener widerspricht bei der SCHUFA gegen einen zu seiner Person gespeicherten Eintrag
  • XX Platzhalter für nicht auskunftspflichtiges Merkmal

In der Summe hat die Schufa mehr als 600 Millionen Einzeldaten gespeichert und erhält an jedem Tag über 200.000 Anfragen von verschiedenen Vertragspartnern der Schufa AG.
Wichtige Frage, die unsere Lesern stellen sei: Wie kann ich einen Eintrag in der Schufa löschen lassen?
Die Schufa erlaubt nur einen Ausweg: Der Schuldner muss die offene Forderung begleichen. Hat er seine Schulden abbezahlt, wird der Eintrag beim zuständigen Amtsgericht entfernt. Nun muss der Gläubiger die Löschung einwilligen. Das geschieht anhand eines Erledigt-Vermerks an die Auskunftei. Eigene Efrahrungen zum Thema Schufabereinigung sind hier