8 Typische Einträge die bei SCHUFA vorgenommen werden
0 (0)

Was ist Schufa AG

Worüber informiert die SCHUFA Auskunft?
Worüber informiert die SCHUFA Auskunft?

Hauptverwaltung der SCHUFA Holding AG in Wiesbaden-Schierstein. Die Schufa Holding AG (Eigenschreibung SCHUFA, früher SCHUFA e. V. Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist eine privatwirtschaftliche deutsche Wirtschaftsauskunftei in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft mit dem Geschäftssitz in Wiesbaden. Zu den Aktionären gehören Kreditinstitute, Handelsunternehmen und sonstige Dienstleister. Ihr Geschäftszweck ist, ihre Vertragspartner mit Informationen zur Bonität (Kreditwürdigkeit) Dritter zu versorgen. Die Schufa verfügt über 813 Millionen Einzeldaten zu 67,2 Millionen natürlichen Personen und zu 5,3 Millionen Unternehmen. Die Schufa bearbeitet jährlich mehr als 140 Mio. Anfragen zur Kreditwürdigkeit. Davon sind 2,1 Millionen Auskünfte an Verbraucher, die ihre Daten einsehen wollen. Sie beschäftigt rund 800 Mitarbeiter (Stand: 2016). Im Jahr 2016 belief sich der Umsatz auf ca. 164 Mio. Euro. (c)Quelle: Wikipedia

Einträge die bei SCHUFA vorgenommen werden

In der SCHUFA befindet sich alle wichtigen Datensätze enthalten, die von deutschen Instituten oder Unternehmen zum Thema wirtschaftlicher Bonität aufgenommen wurden. Meistens sind in der SCHUFA enthalten:

  • Bankkonten
  • Kreditkarten
  • Leasingverträge
  • Mobilfunkverträge
  • Versandhandelskonten
  • Bürgschaften
  • Darlehen
  • Zahlungsausfälle

Wie lange die SCHUFA Informationen speichert?

So wie in einem polizeilichen Führungszeugnis Vergehen nach einiger Zeit getilgt werden, werden auch Schufa-Einträge nach bestimmten Fristen gelöscht. Zwar muss die Schufa die Daten nach Ablauf der Fristen löschen, doch sollten Sie das vorsichtshalber kontrollieren:

Ereignis hinter Eintrag Frist
Girokonten und Kreditkarten Sofort nach Kündigung des Kontos
Anfrage nach Kreditkonditionen 12 Monate nach Anfrage
Aufgenommene Kredite 3 Jahre nach Rückzahlung
Schufa-Eigenauskunft 12 Monate nach der Auskunft
Baufinanzierungen 3 Jahre nach endgültiger Tilgung
Bürgschaften Sofort nach Tilgung des dahinterstehenden Kredites
Versandhauskosten Sofort nach Begleichung
Mahnbescheide, Eidesstattliche Versicherungen und andere gerichtlich titulierte Forderungen Nach 3 Jahren
Privatinsolvenz 6 Jahre nach Abschluss des Verfahrens
Verbraucherinsolvenz 3 Jahre nach Abschluss des Verfahrens
Inkassoverfahren 3 Jahre nach Abschluss des Verfahrens
Restschuldbefreiung 3 Jahre nach Erteilung oder Absage

Fazit: Sind Sie sich über Ihr Schufa – Scoring oder den Allgemeinzustand Ihrer Schufa nicht sicher?
Dann lesen Sie hier weiter