Finanz Lexikon: Betriebsmittelkredite

Der Betriebsmittelkredit ist ein kurzfristiger Kredit zur finanziellen Überbrückung der Zeitspanne zwischen dem Anfall von Ausgaben für die Beschaffung und den entsprechenden Verkaufserlösen. Er dient zur Finanzierung von Waren, Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen sowie der Vorfinanzierung sonstiger laufender Ausgaben. Der Betriebsmittelkredit ist in der Regel revolvierend.

Die Besicherung des Betriebsmittelkredits erfolgt durch die sogenannte Sicherungsübereignung der finanzierten Betriebsmittel. Er dient eigentlich nur der vorübergehenden Finanzierung von Vorräten, Forderungen, Wareneinkäufen oder ganz allgemein des Umlaufvermögens.

Quelle: Wikipedia

Leserbewertungen
Gesamt: 0 Durchschnitt: 0
« Finanz Lexikon