Worüber informiert die SCHUFA Auskunft?
0 (0)

Worüber informiert die SCHUFA Auskunft?

Worüber informiert die SCHUFA Auskunft?

Wir alle wissen, das deutschlandweit eine Menge von Auskunfteien tätig sind.
Die bekanntesten werden täglich mehrfach abgefragt: Schufa AG, Creditreform, etc..
Wichtig ist was und worüber informiert die SCHUFA Auskunft. Diese Informationen kann man persönlich ansehen.
Abfrage der Schufa und Creditreform erfolgt fast bei jeder Leistungsbeantragung bei der Bank und auch bei Abschluss der Ratenkredite in jedem Kleinshop. Um einen kostenfreien Selbstauskunft zu erhalten kann man einen Antrag stellen. Selbstauskunft Generator für Schufa und Creditreform finden Sie hier.

Worüber informiert die SCHUFA Auskunft?

Die Auskünfte informieren Sie, und Ihre Geschäftspartner, welche Daten zu Ihrer Person bei der SCHUFA & Co gespeichert sind.

Was speicher die SCHUFA zu natürlichen Personen:

  • Namen
  • Geburtsdatum und gegebenenfalls Geburtsort
  • Anschrift
  • eventuelle sonstige, auch frühere Anschriften
  • den persönlichen SCHUFA-Basisscore

Zusätzliche Informationen die SCHUFA von ihren Vertragspartnern erhält:

  • Bankkonten
  • Kreditkarten
  • Leasingverträge
  • Mobilfunkkonten
  • Versandhandelskonten
  • Ratenzahlungsgeschäfte
  • Kredite und Bürgschaften
  • sowie etwaige Zahlungsausfälle bei angemahnten und unbestrittenen Forderungen

Welche Informationen hat die SCHUFA nicht:

  • Vermögen und Einkommen
  • Marketingdaten (Kaufverhalten oder Ähnliches)
  • Beruf
  • Lebenseinstellungen und Mitgliedschaften (zum Beispiel religiöse, politische)
  • Familienstand
  • Nationalität

Die SCHUFA, als einer der größten Auskunfteien erhebt keine Daten und führt keine Recherchen zu personenbezogenen Daten der natürlichen Personen durch.

Die Daten, die bei der SCHUFA gespeichert werden, haben folgende Quellen:

  • Vertragspartnern der SCHUFA AG
  • öffentlichen Schuldnerverzeichnissen und
  • anderen öffentlichen Bekanntmachungen