Kosten des Kredites

Die Kosten des Kredites können sich aus folgenden Bestandteilen zusammensetzen:

  • Vor Kreditherauslage
    – Disagien (*)
    – Kosten der Stellung von Sicherheiten (z.B. Notar- oder Grundbuchkosten) (*)
    – Kosten der Bewertung von Sicherheiten (z.B. Gutachterkosten) (*)
    – Bearbeitungsgebühren (z.B. beim Ratenkredit (*)
    – Restschuldversicherung (*)
    – Bereitstellungszinsen (*)
    – Provisionen an Kreditvermittler (*)
  • Während des laufenden Kredites
    Kreditzinsen
    – Kreditprovision (*)
    – Kontoführungsgebühren (*)
  • Bei Beendigung des Kreditvertrags
    – Vorfälligkeitsentschädigung (*)
    – Kosten der Freigabe von Sicherheiten (z.B. Notar- oder Grundbuchkosten) (*)
    – Bearbeitungsgebühren, soweit zulässig (*)

    (*) gegebenenfalls/falls vereinbart
    Hinweis: Nicht alle dieser Kosten sind im Effektivzins enthalten.
Leserbewertungen
Gesamt: 1 Durchschnitt: 5
« Zurück zum Finanzlexikon

Ihre Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.