Finanzbetrug

Finanzbetrug ist die Begehung illegaler Handlungen auf dem Finanzmarkt durch Täuschung, Vertrauensmissbrauch und andere Manipulationen mit dem Ziel der illegalen Bereicherung. Ein typisches Beispiel für Finanzbetrug ist ein Pyramidensystem – ein System, das eine große Anzahl von Einlegern anziehen soll, deren Einnahmen auf Kosten der Mittel nachfolgender Teilnehmer an der Pyramide erzielt werden. Die Organisatoren der Pyramiden planen zunächst, die Gelder der Einleger zu stehlen. Infolgedessen bleibt eine große Anzahl von Bürgern getäuscht. Die Finanzpyramide kann auf verschiedene Weise vom realen Geschäft unterschieden werden: das Versprechen von sehr hohe Zinsen; ein kleiner Betrag der anfänglichen Zahlung; aggressive Werbekampagne; Mangel an Lizenzen, um Gelder von Einzelpersonen anzuziehen.

Leserbewertungen
Gesamt: 1 Durchschnitt: 5
« Zurück zum Finanzlexikon

Ihre Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.