Börsenmakler, Broker

Broker, Börsenmakler – eine Person, die zwischen dem Verkäufer und dem Käufer Vermittlungsfunktionen wahrnimmt und dafür eine Vergütung in Form von Provisionen erhält. Die Funktionen eines Maklers in verschiedenen Tätigkeitsbereichen unterscheiden sich. So hilft ein Versicherungsmakler bei der Auswahl eines Versicherers und eines Versicherungsprodukts für seine Kunden – Versicherungsnehmer -, vertritt deren Interessen und schließt in ihrem Namen Versicherungsverträge ab. Ein Broker auf dem Wertpapiermarkt ist ein professioneller Teilnehmer am Finanzmarkt, der das Recht hat, im Namen des Kunden, in seinem Interesse und auf seine Kosten, Geschäfte mit Wertpapieren durchzuführen. Um Makleraktivitäten durchführen zu können, muss ein Makler über eine von der entsprechenden Institution ausgestellte Sonderlizenz, Genehmigung, verfügen. Eine Person kann nur über ihren Broker an der Börse handeln.

Leserbewertungen
Gesamt: 2 Durchschnitt: 5
« Zurück zum Finanzlexikon

Ihre Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.